Hottelino.de :: Pferdeforum ...alles rund um Pferde in deinem Pferdeforum !

Mauke - immer noch!!!

Euer Pferd kränkelt ? Dann seid Ihr hier richtig.

Moderatoren: Mods, Admins

, 2 , 3 
  • Autor
    Nachricht

Mauke - immer noch!!!

Beitrag von Gast » 12.09.2005, 18:25

Hi Leute!

Ich weiß, das Thema gibts schon, aber vielleicht könnt ihr mir so helfen
Mein kleiner Englisch-Vollblut-Mix hat Mauke seit ich ihn gekauft hab. Am Anfang hatte er auch Strahlfäule vom Feinsten :( mittlerweile hab ich das erfolgreich bekämpft. Die Mauke in der weißen Fesselbeuge wird er aber nicht los!!! Ich hab schon alles mir Bekannte versucht: Zinksalbe, Aloe Vera Waschungen, Arnica-Salbe, Mauk-o-sol (hat super gewirkt, leider nicht auf Dauer, und da mein Schatz Angst vor Spray hat, will ich ihm das nicht länger als nötig antun).
Ich vermute, es kommt bei ihm von Innen, er hat auch tw Streptokokken.
Habt ihr ne Idee, was ich ihm evtl füttern könnte???
Der Stall ist sauber, wenn er auf matschigen Wiesen steht wasche ich die Füße jeden Tag, damit es nicht noch schlimmer wird.

Ich hoffe, ihr habt nen Tipp für mich!!!

Liebe Grüße, Lena
Gast
 


( Werbung )



Beitrag von Tiger » 12.09.2005, 18:56

Kann Dir nur von meinem "Urlaubspferd" berichten, was bei dem geholfen hatte:
täglich mit Kernseifenwasser waschen, trocken tupfen und - was war das gleich wieder - genau, Arnikamelkfett drauf. Dazu bekam er Globuli - bräuchtest Du also THP. :wink: Er hatte nochmal einen leichten Rückfall, der alleine mit Globuli-Gabe wieder verging.

Was Du ihm füttern sollst? Hm, ich würde von Gefühl her Sachen wie Knoblauch, Löwenzahnblätter füttern wegen der entgiftenden Wirkung. Schaden kanns auf jeden Fall nicht. :wink:
Tiger
Forenteam
Forenteam
 

Beitrag von Gast » 12.09.2005, 20:58

Das mit der Kernseife probier ich aus, Danke!!!

Was den THP betrifft: die Besitzerin des Stalls wo er steht ist THP.
Habe sie schon gefragt, sie hat aber gesagt, globuli würden nix bringen.
Weist du zufälig noch, welche Globuli du damals gegeben hast?
Ein Versuch ists auf jeden Fall wert... :(

Auf jeden Fall ´Danke für deine Antwort!!!

Liebe Grüße, Lena
Gast
 

Beitrag von henryjoecotton » 13.09.2005, 15:17

hallo,
ich kann nur raten: betaisadonaseife nehmen, die stellen damit gut einseifen, einwirken lassen und dann mit viel wasser abspülen und dabei vorsichtig die krusten lösen, die ihm nicht weh tun. somit kriegst du das äußere erscheinungsbild etwas geringer, d.h. die befallenen stellen werden kleiner. es heißt allerdings nicht!, dass die mauke davon ganz weg geht. bei mauke ist es auch wirklich so: was bei dem einen gut geholfen hat, nutzt beim anderen gar nichts. zum schutz gegen schmutz und nässe hilft melkfett gut.
ein fütterungstip: kieselgur. das ist nicht ganz billig, hilft aber auch. ist allgemein für gesunde haut etc.
ulla
henryjoecotton
Forenteam
Forenteam
 

Beitrag von Tiger » 13.09.2005, 18:08

Wenn ich die BEsitzerin treffe, frage ich nach. :wink:
Tiger
Forenteam
Forenteam
 

Beitrag von Gast » 13.09.2005, 18:54

Super, das probier ich gleich mal aus!
Danke!!!

Liebe Grüße,
Lena
Gast
 

Das hilft garantiert.... :-)

Beitrag von Tadeusz » 21.09.2005, 14:27

Hallo und hast Du das mit der Mauke schon im Griff? Was bei mir 100% geholfen hat, erst ein Desinfektionsshampoo ich denke da kannst Du auch Kernseife nehmen, gut trocknen und FURACIN SOL Salbe drauf. Die bekommst Du bei Deinem Tierarzt oder wenn Du ein guten Hausarzt hast, kann er sie Dir auch verschreiben ist wahrscheinlich günstiger. Meiner hat es getan, sage einfach Dein Mann oder Freund hat sich verbrand. Die Salbe ist gegen infizierte Wunden Verbrennungen und Ulzera. So hat es bei uns geklappt. Kannst Dich ja mal melden wenn es geklappt hat.

Viel Erfolg, und einen lieben Gruß
Simone
Tadeusz
Stallgassenkehrer
Stallgassenkehrer
 

Beitrag von Pedro » 21.09.2005, 14:34

auf Dauer wirst du nichts finden.

Ein Pferd aus meinem Stall hat auch Mauke, die Besitzerin sagt, wenn sie da nicht jeden Tag kommt und die Fesselbeuge sauber macht und desinfiziert ist das sofort wieder da!!
Pedro
Amateur
Amateur
 

Beitrag von Gast » 21.09.2005, 15:42

Pedro hat geschrieben:auf Dauer wirst du nichts finden.

Ein Pferd aus meinem Stall hat auch Mauke, die Besitzerin sagt, wenn sie da nicht jeden Tag kommt und die Fesselbeuge sauber macht und desinfiziert ist das sofort wieder da!!


Das ist bei mir genau so!!! Muss spätestens alle 2 tage spray drauf machen, sonst kann ich von vorne anfangen... :(

Mittlerweile klappts mit dem sprayen ganz gut, und das mauk-o-sol vom krämer ist echt super. Aber auch nix dauerhaftes...

@Tadeusz: ich probier das mit der salbe mal, hoffentlich verschreibt mir mein ha die... weißt du in etwa was die sonst kostet (beim TA)?



Liebe grüße, Lena
Gast
 

Beitrag von Gast » 21.09.2005, 21:37

Hallo,

ich habe jetzt gerade mal in meiner Tierarztrechnung nachgeschaut. Mein Dicker hatte letztes Jahr, "Kokkzidien" ist glaube ich auch sowas wie
"Streptokokken".

Ich habe damals vom Tierarzt "Sulfatrim-Pellez 1kg" bekommen. Vielleicht bringt dir das ja was.

Grüße
Alex
Gast
 

[Nächste]
, 2 , 3 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 0 Gäste