Paddock befestigen mit Betonbruch

Dieses Thema im Forum "Pferdehaltung" wurde erstellt von Tiger, 21. Februar 2018.

  1. Tiger
    Offline

    Tiger ...außer Konkurrenz

    Kann sein, dass es dazu was gibt, aber soviele Themen sind ja nicht unterwegs. ;)
    In den letzten Jahren wird der Paddock bei mir immer matschiger und dieses Jahr ist es echt übel. Ich habe schon mal Sand drauf, hielt eine Zeit.
    Meine Freundin brachte mich auf Betonbruch, der soll zum einen Feuchtigkeit verdrängen und zum anderen braucht es keienrlei Unterbau und teuer ist er auch nicht. Hat jemand Erfahrungen?
    Mein Plan war, den vorderen Teil damit zu befestigen und Sand drauf zu klatschen, damit sie nicht auf Beton gehen. Dann haben sie immer noch eine Menge Platz ohne Betonbruch.
     
  2. Sanny82
    Offline

    Sanny82 ...außer Konkurrenz Moderator

    Ich glaube wir haben an einer Stelle etwas Betonbruch unterm Sand. Wichtig ist eben das wirklich viel Sand drüber kommt. Und sie tragen ja auch gern den Sand etwas durch die Gegend. ;)
    Wir haben den Weg zum Paddock so befestigt. Geht wunderbar. Allerdings nicht ganz ideal bei uns, da es abschüssig ist und das nicht wenig. Bei viel Regen wird gern der Sand nach unten auf den Paddock geschwemmt. Muss mein Mann regelmäßig mitm Trecker wieder hochziehen.

    Vielleicht auch Rasengittersteine drüber legen, dann klappts auf jeden Fall.
    Mit Rasengittersteinen haben wir bei uns rund um die Raufe befestigt, das klappt super seit 3 Jahren. Ich finde auch nicht das sich die Hufe viel mehr ablaufen als vorher. Aber denke das Sand oder Stein/Beton relativ gleich viel die Hufe abschmiergelt. ;)
     
  3. Tiger
    Offline

    Tiger ...außer Konkurrenz

    Dankeschön. Es soll halt keine Unmengen Geld verschlingen, da es mir nicht gehört und wer weiss, was wird. Es wäre eine gerade Fläche und nur der "Vor"-Paddock. Jetzt gehen sie fast nicht aus dem Stall bzw. ich habe eine anliegende Koppel gerade geopfert, die ist nicht so übel. Aber dafür ist ein Paddock nicht gedacht.
     
  4. Jeska
    Offline

    Jeska ...außer Konkurrenz Moderator

    Bin auf deine Erfahrungen gespannt. Unser Paddock ist völlig im Matsch versunken, als wir den Dauerregen hatten, insbesondere um die Heuraufe herum.
     
  5. henryjoecotton
    Offline

    henryjoecotton ...außer Konkurrenz Moderator

    ich hab unseren auslauf vor jahren mit schotter füllen und festrütteln lassen und dann bisschen sand drüber. das hat super gehalten und ist relativ preiswert. mit der zeit wächst natürlich gras wieder durch, aber dadurch ist der boden dann auch nicht mehr so hart und trotzdem bei regenperioden fest. inzwischen sieht man von dem schotter nichts mehr. es ist wie wiese, aber halt fest da drunter
     
  6. Tiger
    Offline

    Tiger ...außer Konkurrenz

    Okay, @HJC, das klingt doch gut. qJeska - ich berichte gerne, aber das wird mindestens Frühjahr werden. Jetzt ist übelster Matsch
     
  7. Tiger
    Offline

    Tiger ...außer Konkurrenz

    So, leider ist mein SB nicht begeistert und möchte das nicht. Also muss ich mir eine neue kostengünstige Lösung überlegen....:-(
     
  8. Tiger
    Offline

    Tiger ...außer Konkurrenz

    Ja, also ich gebe noch nicht auf, aber ich muss mich gut vorbereiten auf das nächste Gespäch. Sb meint, das gute alte Lehm weg, Schotter rein, Rasengitter drauf und Sand drauf. Perfekt, aber zu teuer. Und warum sollte man statt Schotter keinen Betonbruch nehmen, der günstiger ist und wasserabweisende und wasserdurchlässige Eigenschaften hat? Und mit dem Rasengitter.....Vlies ginge auch
     
Ähnliche Themen: Paddock befestigen
Forum Titel Datum
Pferdehaltung Welche Heuraufe für Paddock oder Weide? 6. Februar 2016
Reiterstammtisch Glatteis aufm paddock 16. Januar 2016
Pferdehaltung Paddock matschfrei bekommen 20. November 2015
Sonstiges Paddock-Umbau: Ideen? 19. Mai 2015
Pferde-Tagebücher Ein Paddocktrail entsteht :) 27. Juli 2014

Diese Seite empfehlen